TURISTICKÝ INFORMAČNÍ A ORIENTAČNÍ SYSTÉM Města Horní Slavkov

Fauna

Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Photo
Europäisches Reh
Europäischer Hirsch
Europäisches Reh
Reh
Europäischer Hirsch
Luchs
Luchs
Europäischer Elch

Der Kaiserwald gehört zu den Gebieten mit sehr reicher Tierwelt. Was die großen Tiere betrifft, kommt hier neben den bei uns verbreitet lebenden Arten sporadisch auch unser größtes Säugetier, der Elch vor. Wiederholt wurde zum Beispiel das Vorkommen durchziehender Luchse festgestellt. Vervollständigt wird die Aufzählung durch kleine Raubtiere wie Baummarder, Mauswiesel oder Waldiltis, die im Gebiet reichlich Nahrung finden. Bestätigt ist aber auch das Vorkommen des Fischotters.

Die großen Säugetiere werden ergänzt durch den zahlreichen Bestand an Wildschweinen. Sie kann man, wie auch die meisten genannten Tiere, in der Umgebung des Kaiserwaldes verhältnismäßig häufig sehen. Bei Karlsbad findet man die westlichste bekannte Kolonie des Europäischen Ziesels in Tschechien, der sich direkt auf dem Golfplatz Olšová Vrata/Espentor dem benachbarten internationalen Flugplatz eingenistet hat.

Vögel, die man am häufigsten zu sehen bekommt, sind verschiedene Arten kleiner Singvögel. In der letzten Zeit kehrt in die hiesige Landschaft auch der Kolkrabe zurück.

Auf Suche nach den Vögeln in der hiesigen Landschaft muss man nicht nur tagsüber gehen. Im Kaiserwald kommen auch reichlich Eulen vor, unter ihnen dürfen Uhu, Waldohreule, Waldkauz oder Sperlingskauz nicht fehlen. Über den Nachthimmel segeln ebenso Hunderte Fledermäuse auf ihrer Suche nach Beute.

Obwohl viele der erwähnten Tierarten auch an zahlreichen anderen Orten in Tschechien vorkommen, ist der Kaiserwald vor allem dadurch von Bedeutung, dass hier ihre Konzentration deutlich höher ist. Dank der geringen Bevölkerungsdichte finden die meisten Tiere nämlich ideale Lebensbedingungen und ein Ausflug in den Kaiserwald ist sicher besser als der Besuch eines zoologischen Gartens. Denn hier kann man hunderte Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.